Beulwitz_Schriftzug_Wappen_links

Der Weinmacher

Herbert-Weis

Herbert Weis kaufte im Jahr 1982 das Weingut ERBEN von BEULWITZ und gliederte es dem Hotel Weingut Weis an.  Mit Leib und Seele hat er sich dem Ziel verschrieben jedes Jahr Weine von höchster Qualität zu erzeugen, die von ihrer Herkunft geprägt sind und individuell und mit viel Feingefühl ausgebaut sind.

Mit großer Erfahrung und Leidenschaft zeigt er sich selbst für den Weinausbau im Keller verantwortlich.

Im Weinberg

Aus langjähriger Erfahrung lautet hier unsere Philosophie:

Die Wein-Qualität entsteht im Weinberg! Die Grundlage dafür wird neben Lage, Boden und Witterung sehr bewusst durch die Bewirtschaftung gelegt. Ob bei der Bodenpflege und bei den Laubarbeiten, bei der Düngung und gezieltem Rebschutz, überall versuchen wir so naturnah wie möglich zu arbeiten mit dem Ziel, gesunde und vollreife Trauben zu ernten.

Durch Mulchen spontan auflaufender Wildkräuter oder selbst eingesäter Gründüngungs-Pflanzen in jeder zweiten Rebzeile (die andere wird abwechselnd nach einigen Jahren mit Rindenmulch oder Stalldünger abgedeckt) arbeiten wir seit Jahren ohne Einsatz chemischer Herbizide.

Wenn notwendig – z.B. bei überhöhten Ertragsaussichten – scheuen wir auch nicht vor einer „Grün-Ernte“ zurück, dem Herausschneiden von ganzen Trauben oder Traubenteilen vor dem Herbst.

Schließlich versuchen wir durch gezielte, späte Lese und strenge Differenzierung der Trauben in mehreren Durchgängen die bestmögliche Qualität des Jahrgangs bei trockenem Wetter schon im Weinberg herauszuholen.

Herbert-Weis-im-Weinberg
Herbert-Weis-im-Weinkeller

Im Weinkeller

Die Ernte der möglichst gesunden Trauben erfolgt je nach Witterungs- und Reifeverlauf erst nach Mitte Oktober und zieht sich oft bis in den November. Mehrfache Durchgänge und Selektion der Trauben bei der Lese sind unverzichtbare Grundlage für überdurchschnittliche Weinqualität über viele Jahre.

Nach differenzierter Lese stellt für uns schonendes Pressen der Trauben die Voraussetzung von besonderen Qualitäten dar, die wir jedes Jahr anstreben. Die anschließende spontane möglichst lange, kühle Vergärung der Moste dient dem Erhalt von Aroma und Frische – ebenso sowie die schonende, mit großer Sorgfalt bis hin zur Flaschenfüllung durchgeführte Weinbehandlung.

Seit 1990 reifen die Weine im neuen Keller unterhalb der Weinberge direkt im Hotel-Weingut in Mertesdorf. Selbstverständlich ist der individuelle, handwerkliche Ausbau der verschiedenen Lagen und Qualitätsstufen, wobei Edelstahltanks sowie Holzfässer gezielt eingesetzt und kombiniert genutzt werden.

Wenn Reifegrad, Witterung und Zustand der Trauben es zulassen, versuchen wir nach Möglichkeit jedes Jahr beim Riesling Eiswein, Beerenauslese oder gar Trockenbeerenauslese zu ernten.

Unsere Riesling-Klassiker, ob trocken, feinherb oder mit natürlicher Fruchtsüße ausgebaut – vielfach hoch bewertet und preisgekrönt – zeichnen sich aus durch ihre filigrane Art mit charakteristischer Frische und angenehmer, feinfruchtiger Ruwer-Säure sowie deutlicher Mineralität. Mit dem sortenreinen Riesling-Duft verbinden sich Citrus-Noten, zusammen mit gelbem Apfel, schwarzer Johannisbeere und roten Waldfrüchten zu einem unverwechselbaren Bukett.

Ausgezeichnete Qualität

Bei der Verkostungen zu dem diesjährigen Concours des Grands Vins Blancs du Monde in Straßburg wurde 13 Riesling-Weine deutscher Winzer mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Wir sind stolz darauf, dass alleine drei dieser Weine aus unserem Weingut stammen:

2017 Kaseler Nies’chen „Im Taubenberg“ Großes Gewächs trocken
2017 Kaseler Nies’chen „Auf den Mauern“ Großes Gewächs, trocken
2016 Kaseler Nies’chen Auslese

Riesling_du_Monde_2019

Nach den strengen Erzeugungskriterien der Bernkasteler Ring Klassifikation vinifiziert, stehen Riesling-Weine mit der Bezeichnung „Großes Gewächs Bernkasteler Ring“ für eine Premiumlinie trockener Weine. Diese Grand Cru Weine stammen nur von besten Steillagen und zeichnen sich durch ein außergewöhnliches Reifepotenzial aus. Eine selektive Handlese, eine auf 50 hl/ha limitierte Erntemenge und eine strenge sensorische Prüfung durch eine Fachjury sind die Voraussetzung für dieses Spitzensegment.

grosses_gewaechs_bernkasteler_ring_logo

Im deutschen Weinführer Eichelmann werden jedes Jahr ca. 1.000 Weingüter bewertet. Das Weinsortiment des jeweiligen Weinguts wird von unabhängigen Fachleuten verkostet und nach einem internationalen Punktesystem (50 – 100 Punkte) bewertet. Auf der Grundlage der Bewertung der Weine der letzten drei Jahre erfolgt die Vergabe der Sterne für das Weingut (1 – 5 Sterne). Mit der jüngsten Auszeichnung von 3 ½ Sternen wurde unser Weingut als „hervorragender Erzeuger“ klassifiziert.

Eichelmann_2019